Ki - AIKIDO in Nürnberg Nord --- AIKIDO im August nur Mittwochs ab 19:00

Bokken / Jo

Übungen und Formen mit Bokken (Holzschwert) und Jo (Holzstock) sind Bestandteil des Aikido. Zu den Übungsformen mit Holzwaffen gehören Suburi, Kata und auch Aikido-Techniken.
Das Wiederholen der Grundbewegungen mit Bokken und Jo wird als Suburi bezeichnet. Mehr oder weniger einfache Formen – Angriffs- oder Abwehrbewegungen – werden durch häufiges Ausführen erlernt und perfektioniert. Eine Kata ist eine festgelegte Bewegungsabfolge, die unter verschiedenen Aspekten geübt werden kann: Reihenfolge, Sinn der Form, Präzision, Position, etc. Suburi und Kata Training erfordert und schult Konzentration, führt zu Fokussiertheit und innerer Ruhe, da die Aufmerksamkeit ganz auf das Ausführen der Bewegung gerichtet ist. 





Holzwaffen werden im Aikido auch in Form von Techniken eingesetzt. Dabei kommt neben Jo und Bokken auch ein Holzmesser (Tanto) zum Einsatz. Es werden Angriffe mit Bokken, Jo oder Tanto und das Entwaffnen des Angreifers geübt. Die Waffen sind gute Lehrer und unterstützen eine präzisere Ausführung der Technik. Die Aufmerksamkeit der Übenden weitet sich.



Von den didaktischen Vorteilen und der fokussierenden Wirkung der Arbeit mit Bokken, Jo oder Tanto einmal abgesehen: es sind einfach schöne Bewegungen und das Üben macht viel Freude!



Bokken/Jo-Training immer Montags, 21:45 - 22:15 Uhr direkt im Anschluss an das Aikido-Training.